AMIGA

Das Projekt AMIGA (Active Migrants in the Local Labor Market) ist seit 2013 ein Projekt der Landeshauptstadt München und wird vom Referat für Arbeit und Wirtschaft im Rahmen des Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramms (MBQ) finanziert. Seit September 2018 befindet sich AMIGA unter der Trägerschaft der Münchner Arbeit gGmbH.

AMIGA unterstützt internationale Talente beim Einstieg in den Münchner Arbeitsmarkt. Angebote hierbei sind:

  • Orientierungsberatung über Einstiegsmöglichkeiten in den Münchner Arbeitsmarkt und passende Unterstützungsangebote
  • Seminare, Workshops, JobCafés zu arbeitsmarktrelevanten Themen wie Lebenslauf, Arbeitserlaubnis und Aufenthaltsrecht, Gründung
  • Infoveranstaltungen zum Kennenlernen der Kooperationspartner von AMIGA
  • AMIGA Karrieretag zur Eröffnung von Zugängen in Unternehmen

Ziele von AMIGA sind, die Potenziale internationaler Fachkräfte und internationaler Studierender zu erschließen, den Dialog zwischen ihnen und Arbeitgebern zu fördern und Strategien für eine erfolgreiche Arbeitsmarktintegration zu entwickeln. Dabei steht AMIGA in engem Austausch mit Münchner Behörden, Organisationen und Vertreterinnen und Vertretern aus der Wirtschaft. Gemeinsam mit diesen Netzwerkpartnerinnen und -partnern werden Angebotslücken geschlossen ohne Doppelstrukturen aufzubauen.

Mehr Informationen zum Projekt AMIGA finden Sie hier.

www.amiga-muenchen.de